Albert´s Motorradseiten Impressum
Mandlingpass
Bundesland:
Talorte:
Seehöhe:
Streckenlänge:
Koordinaten:
Straßenbezeichnung:
Schwierigkeitsgrad nach Denzel:
Salzburg - Seiermark
Schladming
Radstadt
840 m. ü. M.
ca. 19 km
geogr. Breite:
geogr. Länge:
47.404050 o
13.574580 o
B 320 Ennstal Bundesstraße
1-2
Streckenbeschreibung: Der Mandlingpass ist eine kleine Erhebung zwischen  Radstadt und Schladming. Der Mandlingpass ist zwar ein  Taldurchbruch zwischen dem Pongau und dem Ennstal,  jedoch kein Pass im dem Sinne, dass er eine Wasserscheide darstellt. Für Motorradfahrer hat der Mandlingpass, wenig zu  bieten. Die Ennstal-Bundesstraße als die Haupt-verbindung  zwischen der A9 (Pyhrnautobahn) und A 10  (Tauernautobahn) ist eine stark befahrene Straße, die jeder  Genussfahrer lieber meidet. Entlang der B 320 finden sich  etliche schöne Motorradstrecken wie der Sölkpass oder  Panoramastraßen wie die Planaistraße, Dachsteinstraße,  Straße auf die Stoderzinken oder die Planneralm, welche  zwar Sackgassen sind, für den Motorradfahrer  Fahrerlebnisse bieten. Eine beliebte Alternative stellt die L  219 über Filzmoos und Ramsau dar.
Am Wegesrand: Nicht jedes Jahr findet in Schladming eine Alpin-Ski-WM  statt. Das Gebiet bietet dennoch eine Vielzahl Attraktionen.  Schladming mit seinem historischen Stadtkern stellt eine  davon dar. Der Dachstein mit seinem Sky Walk und dem  Eispalast, ist ein Erlebnis. Nicht weit liegt das Salzkammergut mit seinen unzähligen  Sehenswürdigkeiten.   Für Manchen ist ein Besuch im Gebiet um Gröbming ein  lohnender Ausflug, wenn jedes Jahr im Juli die Ennstal  Classic stattfindet.
Geschichtliches:  Geschichtlich ist das Gebiet um den Mandlingpass interessant, da es sehr alters her als Verkehrsweg genutzt wurde. Zwischen  dem Erzbistum Salzburg und dem Habsburgern kam es im Gebiet des Mandlingpass immer wieder zu Besitzstreitigkeiten. Erst  nach dem Wiener Kongress (1814 – 1815) kam das Gebiet des heutigen Salzburg zum Habsburgerreich. Immerhin hatte das  Bistum Salzburg im Mittelalter sogar Regensburg als Missionarszentrum den Rang abgelaufen. Missionierungen und  Klostergründen wurden von Salzburg bis zum Plattensee unternommen. Die Wehranlage in Mandling bei Radstadt ist ein  Zeitzeuge der Streitigkeiten zwischen den Salzburger Bischöfen und den Habsburgern.  
Alternativstrecke Die parallel führende L 219 und L 711 über Filzmoos und Ramsau am Dachstein ist landschaftlich und fahrerisch weitaus interessanter als die Straße durch das Ennstal. Außerdem lässt sich die Fahrt auf der L 711 bestens mit einem Ausflug zum Dachstein verbinden. Die ca. 5 km lange reichlich gewundene Straße zur Talstation der Dachsteinseilbahn ist ein fahrerischer Hochgenuss.